Aktuelles

11.11.2013: Das unrunde Jahr - 2013

Erst diesen Montag war in unserer Trainingsgruppe der Start der Trainingssaison 2014. Wer es nicht weiß: Für uns Läufer ticken die Uhren nämlich eigentlich anders. Das Jahr beginnt mit dem Start des Grundlagentrainings in der Halle im November und endet im Herbst; draußen im Stadion. Dieses Trainingsneujahr und die Nachfragen, die von Eurer Seite berechtigterweise immer wieder aufkommen, haben mich veranlasst, einen Strich hinter 2013 zu ziehen und die Bilanz zu präsentieren.
Doch zurück zu der Trainingsgruppe und dem Start der Trainingssaison. Wie jedes Jahr forderte Francisco alle Läuferinnen und Läufer unserer Gruppe auf, die Ziele für die nächste Saison schriftlich auf einem Zettel
» Vollständiger Text

23.06.2013: Sportschecklauf München: Wenn Läufer orange und gute Zeiten sehen

Sonntag morgens um 8 Uhr, zu der Zeit, zu der einige von euch vielleicht noch im Bett lagen oder einen Morgenlauf absolvierten, stand ich bereits mit etwa tausenden von anderen Läufern an der Startlinie der Halbmarathondistanz des Sportschecklauf am Marienplatz in München. Was diesmal besonders war: ich hatte ich das Vergnügen für Erdinger Alkoholfrei an den Start gehen zu dürfen. Alle in diesem riesen Läuferfeld sahen einfach gleich aus! Es war eine rundum schöne Veranstaltung: Das Wetter zeigte sich zur Abwechslung weder von seiner nassesten, kältesten oder wärmsten
» Vollständiger Text
© Running Company

19.06.2013: 12,5 Runden! - Meine ersten 5000m seid 2010 auf der Bahn in Karlsfeld

Als Läuferin, die nicht "von der Bahn" kommt, ist für mich ein Wettkampf auf der Bahn immer spannend. Die vielen Runden, immer wieder an meinem Trainer vorbei, die Zeiten die man wirklich exakt kontollieren kann und ja, auch das taktische Herangehen ist unterschiedlich zur Straße. Beim 5000er in Karlsfeld am 19.06. hatte ich kurzentschlossen meine Spikes nicht angezogen und war gespannt auf mein erstes Bahnrennen seid 2010. Ich wollte mal wieder in schnelle Geschwindigkeiten reinkommen, um durch eine Tempoforcierung auch auf der Straße und im Training zu profitieren.
» Vollständiger Text

09.06.2013: Erfolgreich in Mettenheim – beim 26. Alleelauf als vierte Frau ins Ziel

Nach einer langen Verletzung wieder einen Wettkampf zu laufen, ist immer etwas ganz Besonderes: Der Wettkampf ist dann nicht nur eine Leistungsprüfung. Er ist auch die Belohnung für viel Alternativtraining – und ein Lauf ins Ungewisse.
Für mich war der 26. Alleelauf in Mettenheim am 9. Juni eine Zwischenetappe, die – so viel sei
vorab verraten – als Leistungsprüfung rundum zufriedenstellend und gleichzeitig ein wunderbares „Laufschmankerl“ für mich war.
Francisco und ich hatten uns vor dem LaufLauf abgesprochen: kein Risiko, kein Druck, einfach laufen. Daher hatte mir Francisco als „Marschtempo“, wie er es beschrieb, einen Schnitt von
» Vollständiger Text

07.02.2013: Los geht's mit der Saison 2013: Thermen-Marathon Bad Füssing

© Norbert Wilhelmi Es sind mehrere Gründe wieso ich fast jedes Jahr in Bad Füssing starte und mich immer darauf freue: Zum einen wäre das die „bredlebne“ Strecke. Dennoch beinhaltet dieser Start immer neue Überraschungen, wie z.B. letztes Jahr, als ich völlig vermummt bei -15 Grad startete und mein Trainer, der mich den ganze Halbmarathon auf dem Fahrrad begleitete, trotz mehrerer Jackenschichten wirklich sehr mit den tiefen Temperaturen zu kämpfen hatte. Hier kann man sich immer darauf freuen, ungebremst von kleinen Hügeln oder größeren Anstiegen seine volle Geschwindigkeit auf den Prüfstand zu stellen und ungehindert durch die ländliche Landschaft in der Nähe Passaus rennen.
» Vollständiger Text
unsichtbar oder komplett selbst konfigurierte Counter